Aufnahme als Agenda-Gruppe

Mit diesem Blog-Eintrag möchten wir über den aktuellen Stand unserer Aktivitäten informieren.

Am Donnerstag wurden wir als Agenda-Gruppe in die Lokale Agenda 21 der Stadt Leonberg aufgenommen. Die Arbeiten der Agenda-Gruppe werden sich auf einen Beratungsservice zum Thema Vectoring-Ausbau und Glasfaser konzentrieren. Details folgen in Kürze im Rahmen der Agenda-Gruppe. Außerdem haben wir viele Gespräche geführt, unter anderem mit der Stadtverwaltung. Dem Antrag unsere Agenda-Gruppe aufzunehmen wurde mit 100% Zustimmung stattgegeben. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bedanken!

Die Telekom hat mittlerweile ihren VDSL-Ausbau für Leonberg angekündigt. Der Ausbau wird für viele eine Verbesserung mit sich bringen, ist aber auf lange Sicht gesehen nicht genug. Der Ausbau ist nicht nachhaltig, heißt, die dann verfügbaren Bandbreiten werden bereits in wenigen Jahren schon wieder zu wenig sein bzw. sind für Unternehmen und Anwendungen wie Home-Office und Cloud-Computing schon heute zu gering. Allein ein flächendeckendes Glasfasernetz (d.h. Glasfaser bis in die Gebäude) bietet die benötigten Bandbreiten und ist beliebig erweiterbar.

Ohne ein flächendeckendes Glasfasernetz katapultiert sich Leonberg ins Abseits, da andere Städte im Umkreis das Thema Glasfaser mit großem Nachdruck angehen. Wir werden dies bald in einer Übersicht zusammenfassen.

Außerdem haben wir eine Einladung zur Mitgliederversammlung der Bürgergemeinschaft Leonberg-Ramtel e. V. wahrgenommen. Dort haben der Wirtschaftsförderer der Stadt Leonberg und der Breitbandberater der Stadt über den VDSL-Ausbau der Telekom berichtet. Wir möchten an dieser Stelle Herrn Schweizer für den sachlichen Vortrag danken. Die lebhaften und kritischen Fragen der Zuhörerschaft zum Vortrag haben gezeigt: Die Anwohner haben ein vitales Interesse an einer schnellen und zukunftsfähigen Internetanbindung.

Mittlerweile haben uns 555 Unternehmen und Haushalte vertreten von rund 1.400 Leonbergerinnen und Leonbergern ihre Stimme gegeben. Wir erfahren nach wie vor Zulauf, viele Bürger und Unternehmen haben erkannt, dass VDSL nicht den Erfordernissen einer modernen und nachhaltigen Infrastruktur entspricht. Wir möchten uns für die breite Unterstützung bedanken!

Wir freuen uns über jede aktive Mithilfe, sei es im Rahmen der Bürgerinitiative oder in der Agenda-Gruppe und laden alle Interessentinnen und Interessenten dazu ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vergessen Sie nicht, der Datenschutzerklärung zuzustimmen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Falls Sie über neue Kommentare informiert werden oder den Newsletter abonnieren möchten, erhalten Sie eine separate E-Mail, mit der Sie Ihre Abonnements bestätigen müssen.

Mit der Nutzung dieses Formulars bin ich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.