Warum eine Bürgerinitiative?

Sie fragen sich warum wir eine Bürgerinitiative benötigen?
Die Antwort ist einfach: Ohne dass jemand die Initiative für Glasfaser ergreift, wird der flächendeckende Ausbau mit Glasfaser in absehbarer und v.a. notwendiger Zeit nicht umgesetzt werden. Gründe für diesen Umstand sind u.a. (basierend auf unserem Kenntnisstand!):

  • Aktuell plant kein privater Anbieter einen Glasfaserausbau mit FTTB/H für Leonberg.
  • Die Telekom möchte zwar ihr Netz mit FTTC (VDSL) schneller machen (nur wann?). Von den Nachteilen von FTTC mal abgesehen, ist aber bis heute unklar, wie es danach weitergehen soll. Für uns heißt ein FTTC-Ausbau technologischer Stillstand.
  • Der Stadt und dem Gemeinderat scheint in Teilen die Wichtigkeit von Glasfaser noch nicht präsent genug zu sein.
  • Aufgrund der Komplexitität des Themas vertrauen Stadt und Gemeinderat lieber der Telekom, statt deren Strategie kritisch zu hinterfragen.

Wir müssen daher aktiv werden!

Wir sind überzeugt davon, dass wir einen flächendeckenden Glasfaserausbau bis in die Gebäude (FTTB/FTTH) realisieren können, wenn die Bürger, die Stadt und die Kommunalpolitik an einem Strang ziehen.

Was können wir konkret machen?

In einem ersten Schritt können wir die Aufmerksamkeit der Verwaltung, der Kommunalpolitik und der Netzbetreiber auf das Thema Glasfaser lenken. Ein Ausbau mit Glasfaser ist mit Unterstützung der örtlichen Verwaltung und Politik durchaus umzusetzen, andere Gemeinden haben dies bereits vorgemacht (z.B.: Lauchringen). Allerdings muss dazu der Wunsch der Bevölkerung klar erkennbar sein, sonst wird das Thema relativ schnell als Wunsch Einzelner abgetan.

Wenn zusätzlich noch die Netzbetreiber erkennen, dass sich viele Haushalte einen Anschluss an das Glasfasernetz wünschen, ist das ein deutliches Signal: Der Ausbau lohnt sich auch wirtschaftlich.

 

Unterstützen Sie uns deswegen bitte und geben Sie uns auch Ihre Stimme!

Falls Sie sich fragen, wie wir konkret das Ziel eines flächendeckenden Glasfasernetzes erreichen möchten, können Sie hier Details dazu lesen.