Beteiligte Institutionen und offizielle Informationsquellen

Am Breitbandausbau sind viele Institutionen beteiligt. Auf dieser Seite fassen wir zusammen welche Institutionen es gibt, für was diese zuständig sind und welche Informationsangebote es gibt.

 

Breitbandbüro des Bundes

Das Breitbandbüro des Bundes gehört zum Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und sieht sich als Kompetenzzentrum auf Bundesebene in Sachen Breitbandausbau.

 

Breitbandatlas 

Das BMVI stellt einen Breitbandatlas zur Verfügung. Der Bzeitbandatlas zeigt die Versorgung mit Internet in Deutschland.

 

Wirtschaftsförderer der Stadt Leonberg

In Leonberg ist der Wirschaftsförderer für das Thema Breitbandausbau zuständig.

 

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2016 ist die Zuständigkeit für die Breitbandförderung auf das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg übergegangen.

 

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg

Das Ministerium hält viele Informationen und weiterführende Links bereit.

 

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Das BMVI hat in einer Broschüre „Mit 5 Schritten zum superschnellen Internet“ den Ausbauprozess transparent und detailliert dargestellt.

Das BMVI hat darüber hinaus auch einen „Leitfaden zur Umsetzung der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ (Version 3 v. 3.8.16)“ veröffentlicht, der sehr ins Detail geht und komplex ist (Stand August 2016, also relativ aktuell).

 

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hält Informationen zur Digitalen Agenda bereit. Das BMWi erklärt ausführlich warum eine gute digitale Infrastruktur wichtig für unsere Zuklunft ist.